Zur Startseite

Audio Vortrag 5

Den nachfolgenden Beitrag können Sie anhören. Sie können der Bedeutung des gesprochenen Wortes auf den Grund gehen und es, wie in jeder anderen Wissenschaft auch, erforschen. Konkrete Beispiele aus der Anwendung zeigen die Wirkungsweise der Christlichen Wissenschaft auf.

Vortrag über die Christliche Wissenschaft

Vortrag in Bern:
«Die aktive und heilende Macht von Gebet»

gehalten am 24. April 2016 im «Yehudi Menuhin Forum» in Bern.

Ulrike Prinz CS Hamburg
Ulrike Prinz CS Hamburg

Referentin: Ulrike Prinz CS, Hamburg

Zur Vortragenden:

Ulrike Prinz ist seit mehren Jahren vollberuflich als Praktikerin der Christlichen Wissenschaft in Hamburg tätig.

Sie wuchs in einer Familie auf, die schon über Generationen hinweg die geistigen Gesetze der Christlichen Wissenschaft anwandten und dadurch körperliche Heilungen wie auch Wandlung in schwierigen Lebenssituationen erfuhren, wie z. B. von Armut zum Wohlstand, Mangel an kulturellem Umgang zu aktivem kulturellen Leben, Heilungen von Tuberkulose, Kinderlosigkeit, Depressionen, Kinderkrankheiten, Migräne, um nur einige zu nennen. Diese Heilungen und Erfahrungen mit der Christlichen Wissenschaft, die Ulrike Prinz schon in ihrer frühen Kindheit miterlebte, führten sie dazu, sich intensiv mit der Entdeckerin der Christlichen Wissenschaft, Mary Baker Eddy, zu beschäftigen und es erfasste sie eine große Bewunderung und Zuneigung zu dem Leben und dem Wirken von Mary Baker Eddy.

Ulrike Prinz studierte Romanistik mit Schwerpunkt Französisch und Spanisch und Sprachlehrforschung. Neben den Sprachen hatte sie eine große Affinität zum Theater und zur Musik und nahm als Gasthörer am Schauspielunterricht für Opernsänger an der Hamburger Schauspielschule teil. Ihre Liebe zu diesen Künsten und das Verlangen, kranken Menschen zu helfen, waren in ihrer Arbeit mit behinderten Kindern besonders hilfreich.

Sie interessiert sich auch sehr für andere Länder, deren Menschen und ihren Kulturen. So verbrachte sie immer wieder mal längere Zeit in Frankreich und bereiste in einem Zeitraum von insgesamt 11/2 Jahren den ostafrikanischen Kontinent, der sie tief bewegte und ihre Liebe zu Gott und den geistigen Gesetzen von Leben, Wahrheit und Liebe noch verstärkte. Immer wieder erlebte sie dort in extremen Situationen, wie im Bürgerkrieg von Uganda, beabsichtigte Bahnentgleisung in Tansania, durch Regenfälle entstellte Straßen im Kongo, wie durch gezieltes Gebet Hass durch Liebe aufgelöst wurde. Die Herausforderungen und die Liebe zu den Menschen zwangen sie förmlich, durch Gebet Stabilität und Freiheit zu erlangen, und es geschahen Heilungen, wie von Malaria, Gelbsucht und Fieber an ihr selbst und bei anderen, allein durch die Anwendung der geistigen Gesetze, wie sie von Mary Baker Eddy in Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift niedergelegt sind.

Ulrike Prinz ist es ein großes Bedürfnis in ihren Vorträgen den Menschen aufzuzeigen, wie einfach diese Gesetze in ihrer Anwendung sind und dass sie für jedermann Gültigkeit haben. Das Teilen dieser geistigen Gesetze mit anderen und die Liebe zu den Menschen führte sie in ihre öffentliche Praxis.


Zum Vortrag
Die aktive und heilende Macht von Gebet

Ist Gebet heute noch aktuell? Wie funktioniert Gebet? Was kann Gebet bewirken? Ist es tatsächlich eine aktive Tätigkeit und kann ich es selbst auch anwenden?

Dies sind einige Fragen, mit denen wir uns in diesem Vortrag beschäftigen werden. Die Vortragende erläutert an Beispielen und eigenen Erfahrungen, wie Gebet, das auf den Grundlagen der göttlichen Gesetze von Leben, Wahrheit und Liebe basiert, auch heute aktuell ist und zu Heilungen führt.

Sie selbst hat in ihrem eigenen Leben diese aktive und heilende Macht von Gebet immer wieder angewandt und erfahren. Sie selbst können diese Methode des Gebets anwenden und die wunderbaren Wirkungen erleben.

Dieser öffentliche Vortrag wurde am 24. April 2016 im «Yehudi Menuhin Forum» in Bern gehalten. Die Aufzeichnung ist von der Vereinigung Christlicher Wisssenschafter in Bern zur Verfügung gestellt. Diese Ansprache hat Frau Prinz auch in Aarau im Mühlbergsaal des Museums Naturama am 22. Mai 2016 gehalten..

Kontakt

Michel Bobillier
Rue Centrale 25
CH-2740 Moutier
+41 78 641 13 37
switzerlandf@compub.org

Komitee für Veröffentlichungen (COP) 

Michel Bobiller ist Komitee für Veröffentlichungen für die Westschweiz und das Tessin. Er nimmt auch Anfragen auf Deutsch entgegen.

© Copyright Christian Science Schweiz  |  Impressum  |  Kontakt